Hotline (kostenfrei)

FINCH- Bessere Finanzierung von Kulturerbe

Die Entwicklung verbesserter Finanzierungsmöglichkeiten für den Erhalt und die Aufwertung von Kulturerbe voranbringen- das ist das Ziel des mit EU-Mitteln geförderten Projekts FINCH, welches am 01.06.2018 gestartet ist und 4 ½ Jahre dauern wird. Als einer von acht europäischen Partnern untersucht die Investitionsbank Sachsen-Anhalt wie dafür eine Reihe von „einfachen“ Finanzierungsinstrumenten (wie z. B. Mikrodarlehen, Darlehen mit staatlicher Bürgschaft, Crowdfunding und revolvierende Fonds) entwickelt und die Einbindung privater Mittel gestärkt werden kann. 


AKTUELL

Um einen ein Einblick in die Herausforderungen bei der Finanzierung von Kulturerbe zu gewinnen, läuft aktuell eine Online-Befragung. Ziel ist es, die Bedarfe von Kulturträgern in Sachsen-Anhalt kennen zu lernen und Anregungen für die Modifizierung bestehender Richtlinien zu erhalten.

Sind Sie selbst Vertreter einer Kultureinrichtung und möchten sich an der Umfrage beteiligen? Dann geht es bis Ende August 2019  HIER  direkt zum Fragebogen.


 

Im Interreg Europe-Projekt FINCH (FINancing Impact on Regional Development of Cultural Heritage Valorization) arbeiten acht europäische Partner zusammen mit ihren regionalen Stakeholdern an Ansätzen zur 

  • Unterstützung öffentlicher Einrichtungen bei der Bereitstellung von Mitteln für Investitionen zur Entwicklung von Methoden für die Anpassung bestehender „einfacher“ Finanzierungsinstrumente auf Kulturerbe 
  •  Verbesserung der Rahmenbedingungen für öffentlich-private Partnerschaften im Bereich der Erhaltung, Restauration, Aufwertung und Verwaltung von Kulturerbe 
  • aktiveren Einbindung relevanter Stakeholder bei der Anpassung von Maßnahmenplänen mit spezifischen Verbesserungsvorschlägen für regionale Richtlinien und bei der Stärkung des Bewusstseins für die Thematik unter politischen Entscheidungsträgern 

FINCH ist ein Projekt im Interreg Europe-Programm. Interreg Europe unterstützt regionale und lokale Behörden in ganz Europa bei der Entwicklung und Umsetzung einer besseren Kohäsionspolitik und ist für den Zeitraum 2014-2020 mit einem Budget von 359 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ausgestattet. 
 

  • Region Piemont, IT (Lead Partner) 
  • Universität Turin, IT (beratender Partner) 
  • Investitionsbank Sachsen-Anhalt, DE 
  • Region Lodzkie, PL 
  • Regionale Entwicklungsagentur Süd-West-Oltenia, RO 
  • Region La Rioja, ES 
  • Region Thessalia, GR 
  • Regionalrat Süd-Österbotten, FI
     

Weitere Informationen unter: www.interregeurope.eu/finch/