Hotline (kostenfrei)

ego.-Konzept
Projektförderungen zur Unterstützung von Existenzgründern

Geschäftsideen verwirklichen, unternehmerische Entscheidungen treffen, erfolgreich in die Selbständigkeit starten. Die Investitionsbank unterstützt mit dem Gründungsdarlehen Erfolg versprechende Gründungsvorhaben.

Wer wird gefördert?

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts

  • juristische Personen des privaten Rechts

  • Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt

Was wird gefördert?

Projekte,

  • die im schulischen Bereich ansetzen.
  • die das Gründungsgeschehen aus Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes verbessern.
  • die Frauen als Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen unterstützen.
  • die im Verbund mit Branchenclustern und wissenschaftlichen Einrichtungen durchgeführt werden.
     

Ausgaben für:

  • Personal
  • Teilnehmer
  • Kauf, Miete oder Leasing von Ausstattungsgegenständen
  • Miete für Durchführungsräume
  • sonstige Leistungen

Ihre Vorteile

  • Zuschuss (bis zu 800.000 Euro)

  • Laufzeit bis 36 Monate, in Ausnahmefällen bis 5 Jahre

Was Sie beachten sollten

  • Projektvorschläge können jederzeit formgebunden bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt eingereicht werden. Grundlage ist der Leitfaden zur Einreichung von Projektvorschlägen.
  • Alternativ fordert das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung potenzielle Projektträger auf, sich an einem Ideenwettbewerb zu beteiligen und einen Projektvorschlag entsprechend den inhaltlichen Vorgaben des Ministeriums einzureichen.
     
  • Vergabeprüfung: Öffentliche Auftraggeber sind bei der Vergabe von Bau-, Dienst- oder freiberuflichen Leistungen an das Vergaberecht gebunden (GWB, VgV, UVgO, VOB, LVG LSA). Durch die Gebote der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung und Transparenz soll es einen fairen Wettbewerb zwischen den bietenden Unternehmen sicherstellen. Als bewilligende Stelle muss die Investitionsbank die Einhaltung des Vergaberechts bei der Verwendung von Fördermitteln prüfen. > mehr Informationen zur Vergabeprüfung

Bitte achten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit beim Versenden von Dateien per E-Mail darauf, dass Sie diese verschlüsselt übermitteln. Hierzu können Sie die in Microsoft Office integrierte Verschlüsselung nutzen, die z. B. in Microsoft Excel unter „Datei – Arbeitsmappe schützen – Mit Kennwort verschlüsseln“ zur Verfügung steht. Alternativ können Sie eine Verschlüsselung auch in Form eines komprimierten Archivs vornehmen. Bitte achten Sie auf die Auswahl eines starken Verfahrens zur Verschlüsselung wie z. B. AES-256. Gebräuchliche Archivformate (z. B. ZIP) werden unterstützt. Zudem empfehlen wir die Auswahl eines zufälligen Passwortes mit einer Länge von mindestens 12 Zeichen und einer Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen (z. B. !$%&). Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass Sie uns Passwort und Dateien getrennt voneinander übermitteln.

ÜBERSICHT

Wer wird gefördert?

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts

  • juristische Personen des privaten Rechts

  • Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt

Was wird gefördert?

Projekte,

  • die im schulischen Bereich ansetzen.
  • die das Gründungsgeschehen aus Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes verbessern.
  • die Frauen als Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen unterstützen.
  • die im Verbund mit Branchenclustern und wissenschaftlichen Einrichtungen durchgeführt werden.
     

Ausgaben für:

  • Personal
  • Teilnehmer
  • Kauf, Miete oder Leasing von Ausstattungsgegenständen
  • Miete für Durchführungsräume
  • sonstige Leistungen

Ihre Vorteile

  • Zuschuss (bis zu 800.000 Euro)

  • Laufzeit bis 36 Monate, in Ausnahmefällen bis 5 Jahre

Was Sie beachten sollten

  • Projektvorschläge können jederzeit formgebunden bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt eingereicht werden. Grundlage ist der Leitfaden zur Einreichung von Projektvorschlägen.
  • Alternativ fordert das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung potenzielle Projektträger auf, sich an einem Ideenwettbewerb zu beteiligen und einen Projektvorschlag entsprechend den inhaltlichen Vorgaben des Ministeriums einzureichen.
     
  • Vergabeprüfung: Öffentliche Auftraggeber sind bei der Vergabe von Bau-, Dienst- oder freiberuflichen Leistungen an das Vergaberecht gebunden (GWB, VgV, UVgO, VOB, LVG LSA). Durch die Gebote der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung und Transparenz soll es einen fairen Wettbewerb zwischen den bietenden Unternehmen sicherstellen. Als bewilligende Stelle muss die Investitionsbank die Einhaltung des Vergaberechts bei der Verwendung von Fördermitteln prüfen. > mehr Informationen zur Vergabeprüfung
DOWNLOADS

Bitte achten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit beim Versenden von Dateien per E-Mail darauf, dass Sie diese verschlüsselt übermitteln. Hierzu können Sie die in Microsoft Office integrierte Verschlüsselung nutzen, die z. B. in Microsoft Excel unter „Datei – Arbeitsmappe schützen – Mit Kennwort verschlüsseln“ zur Verfügung steht. Alternativ können Sie eine Verschlüsselung auch in Form eines komprimierten Archivs vornehmen. Bitte achten Sie auf die Auswahl eines starken Verfahrens zur Verschlüsselung wie z. B. AES-256. Gebräuchliche Archivformate (z. B. ZIP) werden unterstützt. Zudem empfehlen wir die Auswahl eines zufälligen Passwortes mit einer Länge von mindestens 12 Zeichen und einer Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen (z. B. !$%&). Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass Sie uns Passwort und Dateien getrennt voneinander übermitteln.

GEFÖRDERT DURCH

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kunden nutzen auch

ego.-START

Starthilfe für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen leisten, Geschäftsideen verwirklichen, der Gründerlandschaft Aufschwung verleihen. Mit ego.-START erhalten Existenzgründer und junge Unternehmen Unterstützung durch Hilfen für individuelle Qualifizierungsmaßnahmen und zur Sicherung des Lebensunterhaltes bei hochinnovativen Vorhaben.

CLEVER KOMBINIERT

Finanzierungslücke? Wir beraten Sie gern. Über unsere Service-Hotline 0800 56 007 57 oder im persönlichen Gespräch an einem unserer Regionalsprechtage.