Hotline (kostenfrei)

DelFin
Soziales Unternehmertum im ländlichen Raum fördern

Soziales Unternehmertum in ländlichen Regionen fördern, um wirtschaftliche und soziale Innovation voranzutreiben – das ist das Ziel des mit EU-Mitteln geförderten Projekts „DelFin“.
Als Lead Partner will die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) gemeinsam mit sieben Projektpartnern aus Deutschland, Kroatien, Italien und Ungarn, die Förderung von öffentlichen Unterstützungsstrukturen für soziales Unternehmertum sowie Förder- und Finanzierungsinstrumente für Sozialunternehmen und „Social-Impact-Gründer“ verbessern. In Sachsen-Anhalt wird die IB gemeinsam mit dem Merseburger Innovations- und Technologiezentrum (Mitz) den Saalekreis als Modellregion näher untersuchen. Es sollen auf die Bedarfe von Sozialunternehmern zugeschnittene Angebote entwickelt und dann gemeinsam mit interessierten Gründern in einem Pilotprogramm getestet werden.

DelFin steht für „Development of Financial Ecosystems for the Promotion of Social Entrepreneurship in Rural Regions“, d.h. Entwicklung finanzieller Ökosysteme für die Förderung sozialen Unternehmertums in ländlichen Regionen.
Ziel des Projekts DelFin ist es, soziales Unternehmertum in ländlichen Regionen mit besonderen Transformationsproblemen zu fördern, um wirtschaftliche und soziale Innovation voranzutreiben. Drei Ansatzpunkte stehen dabei im Vordergrund:

  • die Förderung von öffentlichen Unterstützungsstrukturen für soziales Unternehmertum verbessern,
  • die Förder- und Finanzierungsinstrumente für Sozialunternehmen und „Social-Impact-Gründer“ verbessern,
  • die Kooperation von regionalen und lokalen Stakeholdern/Interessengruppen erleichtern.

DelFin ist ein Projekt im Interreg Central Europe-Programm. Bis 2022 stehen für das DelFin-Projekt insgesamt 1,9 Mio. Euro zur Verfügung, davon werden 1,56 Mio. Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. 

  1. Investitionsbank Sachsen-Anhalt (Lead Partner)
  2. Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (Mitz)
  3. Verwaltungsbezirk Hajdú-Bihar (Ungarn)
  4. IFKA, Wirtschaftsförderer (Ungarn)
  5. Stadt Duga Resa (Kroatien)
  6. Brodoto, Agentur zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit gemeinnütziger Organisationen und Unternehmen (Kroatien)
  7. Fondazione Giacomo Brodolini, Stiftung zur Politikgestaltung (Italien)
  8. Finpiemonte, finanzielle Entwicklungsagentur der Region Piemont (Italien)
  1. Zentrum für Sozialforschung Halle e. V. (Teil des Kompetenzzentrums Soziale Innovation in LSA – KomZSI)
  2. Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS (Teil des KomZSI – dort zuständig für soziales Unternehmertum)
  3. Landkreis Saalekreis
  4. Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt
  5. Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
  6. Stadt Merseburg

Weitere Informationen finden Sie unter: www.interreg-central.eu/delfin 
Twitter: twitter.com/delfinproject 
Facebook: www.facebook.com/interregdelfin

 

 

Online-Storytelling „Soziale Innovation sucht Gründer(m/w/d)“

Sozialunternehmer*innen aus Mitteldeutschland stellen sich mit ihren innovativen Ideen und ganz persönlichen Geschichten vor. Mit dabei sind u. a. Quartiermeister, madebymade und ePassGo. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe       Kommunen, Wirtschaftsförderer, Banken, Finanzinstitute, Sozialunternehmer*innen und solche, die es
                        werden wollen sowie alle Interessierten

Datum              16. September 2021, 9:00-12:30 Uhr

Kontakt            Heike Gebhardt, mitz Merseburg (heike.gebhardt@mitz-merseburg.de)


 

Online-Seminar „Soziales Unternehmertum in Sachsen-Anhalt – Potenziale für Kommunen und Wirtschaftsförderer“

Was können Sozialunternehmen zur Entwicklung des ländlichen Raums Sachsen-Anhalts beitragen? Und wie kann ich Soziales Unternehmertum in meiner Region voranbringen? Als Impulsgeber*innen und Referent*innen sind u. a. dabei Stadt Zeitz, Kloster Posa und SEND. Zu dem Seminar laden die Investitionsbank Sachsen-Anhalt und das mitz Merseburg im Rahmen des Interreg CE Projektes DelFin ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe       Kommunen und Wirtschaftsförderer in Sachsen-Anhalt

Datum             23. September 2021, von 9:00 bis 16:00 Uhr

Kontakt           Heike Gebhardt, mitz Merseburg (heike.gebhardt@mitz-merseburg.de)


 

Online-Seminar „Soziales Unternehmertum in Sachsen-Anhalt – Potenziale für Banken und Finanzinstitute“

Der Wertewandel der Gesellschaft hinzu mehr Nachhaltigkeit hat vielfältige Auswirkungen – auf die Geschäftstätigkeit von Banken und auch deren Kunden. So versuchen junge Unternehmer*Innen zunehmend wirtschaftliche und gesellschaftliche Rendite in Einklang zu bringen. Doch welche Besonderheiten bringen diese sog. Social Entrepreneure bei der Finanzierung ihrer Vorhaben mit? Was bedeutet das für Ihre Finanzierungsprodukte? Und welches Potenzial steckt in dieser Kundengruppe?

Zu dem Seminar laden die Investitionsbank Sachsen-Anhalt und das mitz Merseburg im Rahmen des Interreg CE Projektes DelFin ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe       Banken und Finanzinstitute in Sachsen-Anhalt

Datum             30. September 2021, 9:00-13:00 Uhr

Kontakt           Wibke Pörschke, Investitionsbank Sachsen-Anhalt (wibke.poerschke@ib-lsa.de)


 

Übersicht

DelFin steht für „Development of Financial Ecosystems for the Promotion of Social Entrepreneurship in Rural Regions“, d.h. Entwicklung finanzieller Ökosysteme für die Förderung sozialen Unternehmertums in ländlichen Regionen.
Ziel des Projekts DelFin ist es, soziales Unternehmertum in ländlichen Regionen mit besonderen Transformationsproblemen zu fördern, um wirtschaftliche und soziale Innovation voranzutreiben. Drei Ansatzpunkte stehen dabei im Vordergrund:

  • die Förderung von öffentlichen Unterstützungsstrukturen für soziales Unternehmertum verbessern,
  • die Förder- und Finanzierungsinstrumente für Sozialunternehmen und „Social-Impact-Gründer“ verbessern,
  • die Kooperation von regionalen und lokalen Stakeholdern/Interessengruppen erleichtern.

DelFin ist ein Projekt im Interreg Central Europe-Programm. Bis 2022 stehen für das DelFin-Projekt insgesamt 1,9 Mio. Euro zur Verfügung, davon werden 1,56 Mio. Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. 

  1. Investitionsbank Sachsen-Anhalt (Lead Partner)
  2. Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (Mitz)
  3. Verwaltungsbezirk Hajdú-Bihar (Ungarn)
  4. IFKA, Wirtschaftsförderer (Ungarn)
  5. Stadt Duga Resa (Kroatien)
  6. Brodoto, Agentur zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit gemeinnütziger Organisationen und Unternehmen (Kroatien)
  7. Fondazione Giacomo Brodolini, Stiftung zur Politikgestaltung (Italien)
  8. Finpiemonte, finanzielle Entwicklungsagentur der Region Piemont (Italien)
  1. Zentrum für Sozialforschung Halle e. V. (Teil des Kompetenzzentrums Soziale Innovation in LSA – KomZSI)
  2. Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS (Teil des KomZSI – dort zuständig für soziales Unternehmertum)
  3. Landkreis Saalekreis
  4. Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt
  5. Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
  6. Stadt Merseburg

Weitere Informationen finden Sie unter: www.interreg-central.eu/delfin 
Twitter: twitter.com/delfinproject 
Facebook: www.facebook.com/interregdelfin

 

Veranstaltungen

 

Online-Storytelling „Soziale Innovation sucht Gründer(m/w/d)“

Sozialunternehmer*innen aus Mitteldeutschland stellen sich mit ihren innovativen Ideen und ganz persönlichen Geschichten vor. Mit dabei sind u. a. Quartiermeister, madebymade und ePassGo. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe       Kommunen, Wirtschaftsförderer, Banken, Finanzinstitute, Sozialunternehmer*innen und solche, die es
                        werden wollen sowie alle Interessierten

Datum              16. September 2021, 9:00-12:30 Uhr

Kontakt            Heike Gebhardt, mitz Merseburg (heike.gebhardt@mitz-merseburg.de)


 

Online-Seminar „Soziales Unternehmertum in Sachsen-Anhalt – Potenziale für Kommunen und Wirtschaftsförderer“

Was können Sozialunternehmen zur Entwicklung des ländlichen Raums Sachsen-Anhalts beitragen? Und wie kann ich Soziales Unternehmertum in meiner Region voranbringen? Als Impulsgeber*innen und Referent*innen sind u. a. dabei Stadt Zeitz, Kloster Posa und SEND. Zu dem Seminar laden die Investitionsbank Sachsen-Anhalt und das mitz Merseburg im Rahmen des Interreg CE Projektes DelFin ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe       Kommunen und Wirtschaftsförderer in Sachsen-Anhalt

Datum             23. September 2021, von 9:00 bis 16:00 Uhr

Kontakt           Heike Gebhardt, mitz Merseburg (heike.gebhardt@mitz-merseburg.de)


 

Online-Seminar „Soziales Unternehmertum in Sachsen-Anhalt – Potenziale für Banken und Finanzinstitute“

Der Wertewandel der Gesellschaft hinzu mehr Nachhaltigkeit hat vielfältige Auswirkungen – auf die Geschäftstätigkeit von Banken und auch deren Kunden. So versuchen junge Unternehmer*Innen zunehmend wirtschaftliche und gesellschaftliche Rendite in Einklang zu bringen. Doch welche Besonderheiten bringen diese sog. Social Entrepreneure bei der Finanzierung ihrer Vorhaben mit? Was bedeutet das für Ihre Finanzierungsprodukte? Und welches Potenzial steckt in dieser Kundengruppe?

Zu dem Seminar laden die Investitionsbank Sachsen-Anhalt und das mitz Merseburg im Rahmen des Interreg CE Projektes DelFin ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe       Banken und Finanzinstitute in Sachsen-Anhalt

Datum             30. September 2021, 9:00-13:00 Uhr

Kontakt           Wibke Pörschke, Investitionsbank Sachsen-Anhalt (wibke.poerschke@ib-lsa.de)