Hotline (kostenfrei)

Sachsen-Anhalt Gesellschaftliche Teilhabe: Jobperspektive 58+
Das Programm zur Schaffung von zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten zur Vermeidung von sozialer und beruflicher Ausgrenzung

Die Vorhabensauswahl erfolgt durch den Regionalen Arbeitskreis (RAK) in den Landkreisen und kreisfreien Städten auf der Grundlage eines regionalen Ideenwettbewerbs.

Wer wird gefördert?

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt
  • juristische Personen des privaten Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt, deren Tätigkeitsbereiche der geförderten Projekte gemeinnützigen Zielen dienen und bei denen eine Gewinnentnahme der Gesellschafter nicht stattfindet

Was wird gefördert?

  • die Schaffung und Umsetzung von zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten für erwerbsfähige langzeitarbeitslose ALG-II-Empfänger, die 58 Jahre oder älter sind
  • sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse mit einer Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden in der Woche über einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren
  • notwendige Personalausgaben, die unmittelbar durch die Beschäftigung der Teilnehmenden im Vorhaben entstehen

Ihre Vorteile

  • Gewährung eines Zuschusses von bis zu 950,00 Euro zu den förderfähigen Personalausgaben je Beschäftigungsmonat und Arbeitnehmer

Was Sie beachten sollten

  • im Rahmen der Beschäftigung auszuführende Arbeiten müssen zusätzlich und im öffentlichen Interesse sein
  • Anträge sind formgebunden an die Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Leipziger Str. 49 a, 39112 Magdeburg zu richten
ÜBERSICHT

Wer wird gefördert?

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt
  • juristische Personen des privaten Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt, deren Tätigkeitsbereiche der geförderten Projekte gemeinnützigen Zielen dienen und bei denen eine Gewinnentnahme der Gesellschafter nicht stattfindet

Was wird gefördert?

  • die Schaffung und Umsetzung von zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten für erwerbsfähige langzeitarbeitslose ALG-II-Empfänger, die 58 Jahre oder älter sind
  • sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse mit einer Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden in der Woche über einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren
  • notwendige Personalausgaben, die unmittelbar durch die Beschäftigung der Teilnehmenden im Vorhaben entstehen

Ihre Vorteile

  • Gewährung eines Zuschusses von bis zu 950,00 Euro zu den förderfähigen Personalausgaben je Beschäftigungsmonat und Arbeitnehmer

Was Sie beachten sollten

  • im Rahmen der Beschäftigung auszuführende Arbeiten müssen zusätzlich und im öffentlichen Interesse sein
  • Anträge sind formgebunden an die Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Leipziger Str. 49 a, 39112 Magdeburg zu richten
DOWNLOADS

GEFÖRDERT DURCH