Aktuelles und Pressemitteilungen

Wirtschaftsministerium erweitert Förderung: Kleine und mittlere Unternehmen können verstärkt in digitale Produkte und Geschäftsmodelle investieren

Magdeburg. Ab sofort stehen in Sachsen-Anhalt gut 14 Mio. Euro zusätzlich für die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zur Verfügung. Das Förderprogramm „Sachsen-Anhalt DIGITAL“ wird dafür mit Unterstützung von EU-Mitteln neu aufgelegt. Es besteht aus zwei Bausteinen: der erweiterten Richtlinie „Digital Creativity“ und der völlig neuen Richtlinie „Digital Innovation“. Aus „Digital Creativity“ werden KMU bei der Entwicklung interaktiver Inhalte und innovativer audiovisueller Medienproduktionen wie Apps, Websites oder crossmediale Projekte mit bis zu 90 Prozent (max. 130.000 Euro) bezuschusst. „Digital Innovation“ nimmt die digitalen Prozesse in Unternehmen in den Fokus. Unterstützt werden insbesondere die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle sowie die Digitalisierung von Produkten, Produktionsprozessen und Geschäftsabläufen. Unternehmen erhalten u. a. für Investitionen, Sachausgaben oder Leistungen Dritter einen Zuschuss von bis zu 70 Prozent (max. 70.000 Euro).

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: „Die Digitalisierung verändert Unternehmen weltweit und branchenübergreifend. Mit digitalen Lösungen können neue Geschäftsmodelle entwickelt, Prozesse effizienter gestaltet und die Kundenzufriedenheit erhöht werden. Das stärkt die Wettbewerbsfähigkeit unseres Mittelstandes. Das Wirtschaftsministerium begleitet Unternehmen bei diesem Prozess mit der Unterstützung des Breitbandausbaus sowie einer umfangreichen Förderpalette, die nun mit dem Digitalisierungsprogramm erneut erweitert wird.“ Die Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien in Unternehmen sind vielfältig – gefördert werden u. a.:

  • der Aufbau von digitalen Plattformen,
  • die Entwicklung von Anwender- oder produktbegleitender Steuerungssoftware (App),
  • IT- sowie Datensicherheitskonzepte,
  • die Einführung IT-gestützter Managementsysteme, digitaler Vertriebskanäle oder medienbruchfreier (Produktions-)Systeme oder
  • die Digitalisierung von Wertschöpfungsketten.

„Neben dem erweiterten Förderprogramm ‚Sachsen-Anhalt DIGITAL‘ hält das Land weitere Angebote zur Digitalisierung bereit. Unternehmen können in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter investieren, sich neue Hard- und Software beschaffen sowie Beratungsleistungen zur IT-Sicherheit oder zu digitalen Marketingstrategien in Anspruch nehmen. Unser Aufruf an den Mittelstand: Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern zu den passenden Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten – kostenfrei und ganz in Ihrer Nähe“, betont Marc Melzer, Geschäftsleiter der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB). Anträge und weiterführende Informationen erhalten Unternehmer auch unter www.ib-sachsen-anhalt.de. Fragen beantworten die Förderberater der IB unter der kostenfreien Hotline 0800 56 007 57. Hier können auch Beratungstermine vereinbart werden.

Wer sich zunächst informieren will, wie digitale Themen in kleinen und mittleren Unternehmen gewinnbringend eingesetzt werden können, kann sich von der Bundesinitiative „Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum Magdeburg“ unterstützen lassen. Regionale Kompetenzzentren, wie „Vernetzt wachsen“ in Magdeburg, helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Die Angebote sind kostenfrei. Mehr Informationen: www.vernetzt-wachsen.de

Sachsen-Anhalt DIGITAL

Sachsen-Anhalt DIGITAL CREATIVITYSachsen-Anhalt DIGITAL INNOVATION     
Wer wird gefördert?
  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitzt oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt
Was wird gefördert?
  • Entwicklung und Einsatz innovativer audiovisueller Medienproduktionen
    mittels digitaler Prozesse,
    insb. mit interaktiven Inhalten, wie
    z. B. Spiele, Apps, crossmediale
    Projekte, Internetseiten,
    Softwareanwendungen, visuelle
    Effekte und virtuelle Realität
  • Medienproduktionen mit
    Wissenschaftlichem Inhalt,
    die insbesondere in Forschung und
    Lehre, in der Wissenschaft oder
    in Schulen Verwendung finden
  • Digitalisierung von Produkten, Produktionsprozessen
    und Geschäftsabläufen
  • digitale Marketing- und Vertriebsstrategien
  • Einrichtung und Erhöhung der IT-Sicherheit
  • Ausgaben für Personal, das im Rahmen des Projektes
    zusätzlich eingestellt wird, sowie Sachkosten,
    Leistungen Dritter und Investitionen
Wie wird gefördert?
  • Zuschuss bis zu 90 % (max. 130.000 Euro),
    davon max. 10.000 Euro für Projektentwicklung
    und 120.000 Euro für Produktion
  • Zuschuss bis zu 70 % (max. 70.000 Euro)

  

Referenzprojekte

Gartenträume 360 Grad // Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. 

  • audiovisuelle Präsentation von 40 Gartenträume-Parks mittels neuer Medien und Outdoor-Fernglas
  • digitale Erfassung der Parkanlagen als 360-Grad-Panorama, unterlegt mit einem Klangkonzept
    (virtuelle Rundgänge)
  • Einbettung interaktiver Elemente in den Fotos (über Buttons können Fotos, Texte, Sounds und
    Videos mit weiteren informativen und emotionalen Inhalten aufgerufen werden)
  • Zuschuss: rd. 67.500 Euro (Investition: 76.500 Euro)

Deine Zukunft Sachsen-Anhalt – Praktikumsseite // Krause, Hofer, Ueber & Fischer GbR

  • Erstellung einer Online-Plattform, die als Netzwerk zw. Bildungseinrichtungen, Unternehmen,
    Schülern und Auszubildenden fungieren soll (sowohl als Webportal als auch als App)
  • zentrale Anlaufstelle für Jugendliche, um einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz zu finden,
    eigene Gesuche aufzugeben und einen Einblick in die Vielfalt der Berufe zu gelangen
    (Berufsorientierung)
  • Einbindung eines Matching-Systems (spielerischer Abgleich der Interessen von Schülern mit
    Angeboten der Unternehmen)
  • Zuschuss: rd. 114.000 Euro (Investition: 130.000 Euro)

Digitale Schule // Burke, Reggelin, Trojahn GbR

  • Entwicklung der App „Digitale Schule“ als Softwareanwendung mit interaktiven und visuellen
    Inhalten für Lehrer, Eltern, Schüler und Schulverwaltung
  • analoge Prozesse der Informationsverwaltung an Schulen werden digitalisiert
  • Anwendungen: Noten, Hausaufgaben, Termine, Mitteilungen, Abwesenheitsmeldungen,
    Unterrichtsplanung, Zeugnisse, Nutzung von audiovisuellen Lerninhalten, Auswahl und Buchung
    von Schulessen, Lehrmaterialienverwaltung etc.
  • Zuschuss: rd. 41.000 Euro (Investition: 45.500 Euro) 

(06.11.2018)

 

 

 

zurück

Ihr Förderfinder

Veranstaltungskalender

November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 29 30 31 1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30 1 2