Sachsen-Anhalt Gesellschaftliche Teilhabe: Jobperspektive58+

Das Programm zur Schaffung von zusätzlichen Beschäftigungs-möglichkeiten zur Vermeidung von sozialer und beruflicher Ausgrenzung

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Die Vorhabensauswahl erfolgt durch den Regionalen Arbeitskreis (RAK) in den Landkreisen und kreisfreien Städten auf der Grundlage eines regionalen Ideenwettbewerbs.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + 

Wer wird gefördert?

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt
  • juristische Personen des privaten Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt, deren Tätigkeitsbereiche der geförderten Projekte gemeinnützigen Zielen dienen und bei denen eine Gewinnentnahme der Gesellschafter nicht stattfindet

Was wird gefördert?

  • die Schaffung und Umsetzung von zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten für erwerbsfähige langzeitarbeitslose ALG-II-Empfänger, die 58 Jahre oder älter sind
  • sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse mit einer Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden in der Woche über einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren
  • notwendige Personalausgaben, die unmittelbar durch die Beschäftigung der Teilnehmenden im Vorhaben entstehen
     

Wie wird gefördert?

  • Gewährung eines Zuschusses von bis zu 910,00 Euro zu den förderfähigen Personalausgaben je Beschäftigungsmonat und Arbeitnehmer

Was ist weiterhin zu beachten?

  • im Rahmen der Beschäftigung auszuführende Arbeiten müssen zusätzlich und im öffentlichen Interesse sein
  • Anträge sind formgebunden an die Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Leipziger Str. 49 a, 39112 Magdeburg zu richten

Ansprechpartner

Annett Malzahn
Telefon: 0391 589 1689
E-Mail: annett.malzahn@ib-lsa.de

Alexandra Bock
Telefon: 0391 589 1908
E-Mail: alexandra.bock@ib-lsa.de

Sie haben Fragen? Unsere Experten beraten Sie unter der kostenfreien Hotline 0800 56 007 57.