GRW Infrastrukturförderung

Kooperationsnetzwerke

(Ziffer 4.3 Koordinierungsrahmen)

Wer wird gefördert?

  • Zusammenschlüsse oder Vereinigungen von mindestens drei Partnern, davon mindestens ein Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie z.B. wirtschaftsnahe Einrichtungen, sonstige regionale Akteure

Was wird gefördert?

  • Die beim Träger anfallenden Kosten zum Aufbau überbetrieblicher Strukturen und zur Durchführung des Netzwerkmanagements (Personal- und Sachkosten)

Wie wird gefördert?

  • In einer Anlaufphase von maximal drei Jahren darf der Gesamtbetrag der dem Träger gewährten Beihilfen 200.000 Euro in einem Zeitraum von drei Steuerjahren nicht überschritten werden, dies gilt entsprechend für jeden einzelnen Netzwerkpartner
  • Fördersatz bis zu 75 % der förderfähigen Kosten
  • Der Träger muss angemessene, finanzielle Beiträge von den Partnern (insbesondere von den eingebundenen Unternehmen) erhalten, um die Nachhaltigkeit der Vorhaben sicherzustellen

Was ist weiterhin zu beachten?

  • Betriebliche Aufwendungen beteiligter Partner sind nicht förderfähig
  • Der diskriminierungsfreie Zugang von weiteren Partnern ist sicherzustellen
  • Anträge sind formgebunden bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Abteilung: Öffentliche Kunden/ VerwendungsNachweisZentrum, Domplatz 12, 39104 Magdeburg einzureichen
  • Sie finden die Richtlinie auf dieser Seite rechts im Downloadbereich

Ansprechpartner

Franziska Kosin
Telefon: 0391 589 1740
E-Mail: franziska.kosin@ib-lsa.de

Downloads