EMPOWER – Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden

Wie können für öffentliche Gebäude zuverlässige Daten über Energieverbrauch und mögliche Einsparungen gewonnen werden? Und wie lassen sich daraus Empfehlungen für ein alltagstaugliches Energiemanagement sowie für Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen ableiten? Diese Fragen stehen im Fokus des INTERREG Europe-Projektes EMPOWER, welches zum 1.1.2017 gestartet ist, fünf Jahre dauert und aus EU-Mitteln gefördert ist. Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) ist einer von neun europäischen Projektpartnern und hat sich zusammen mit dem Ministerium für Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt zum Ziel gesetzt, das Energiemonitoring und –management von durch STARK III plus EFRE geförderten Projekten zu verbessern. Gleichzeitig will die IB die Entwicklung neuer Finanzlösungen für die energetische Gebäudesanierung vorantreiben.

Über EMPOWER

Im Interreg Europe-Projekt EMPOWER („More carbon reduction by dynamically monitoring energy effiency”) arbeiten neun europäische Partner mit ihren regionalen Stakeholdern zusammen. Ziel ist es, den Kohlendioxidausstoß durch ein dynamisches Monitoring der Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden zu reduzieren – und dafür innovative Finanzinstrumente zu nutzen. Die Projektpartner aus insgesamt neun europäischen Ländern treten dafür in einen internationalen Erfahrungsaustausch um

  • in Peer Reviews, Workshops, bei Studienbesuchen von Beispielen „guter Praxis“ anderer Regionen zu lernen,
  • ein kosteneffizientes Monitoring zu entwickeln und in bestehenden Gebäuden einzusetzen,
  • Wissen und Kompetenzen in der öffentlichen Verwaltung weiter aufzubauen.

Die Ergebnisse des Projektes kommen unterschiedlichen Zielgruppen zugute: Das Monitoring soll unter Einsatz neuer Technologien die Energiebedarfe reduzieren. Zudem soll die Governance  zwi-schen unterschiedlichen Regierungsbehörden verbessert werden. Die verbesserte Datenlage und ein konsequentes „Plan-Do-Act“-Prinzip sollen die Energieeffizienzprojekte für Investoren attraktiver machen.

EMPOWER ist ein Projekt im Interreg Europe-Programm. Interreg Europe unterstützt regionale und lokale Behörden in ganz Europa bei der Entwicklung und Umsetzung einer besseren Kohäsionspolitik und ist für den Zeitraum 2014-2020 mit einem Budget von 359 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ausgestattet.

Partner von EMPOWER

  • Energieagentur Podravje – Institut für nachhaltige Energienutzung (Sl) (Konsortialführer)
  • Investitionsbank Sachsen-Anhalt (DE)
  • Stadtverwaltung Santander (ES)
  • Gemeinde Lorient (FR)
  • Südliche Regionalversammlung , Irland (IE)
  • Region Venetien (IT)
  • Energieagentur Masowien (PL)
  • AGENEAL – lokale Energiemanagement-Agentur Almada (PT)
  • Energieagentur für Südost-Schweden (SE)

Kontakt

Sie wünschen nähere Informationen zum Projekt oder wollen sich als regionaler Akteur und Experte zu den Themen Energieeffizienz, -monitoring und -effizienz in die Projektarbeit einbringen? Dann schreiben Sie uns.

Claudia Zott
Telefon: 0391 589 8380
E-Mail: claudia.zott@ib-lsa.de

Weitere Informationen unter: http://www.interregeurope.eu/empower/