Sachsen-Anhalt WISSENSCHAFT Hochschulbau

Für eine enge Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft ist eine gut ausgebaute Forschungsinfrastruktur unerlässlich. Durch den zielgerichteten Ausbau der Forschungsinfrastruktur an Hochschulen wird die Stellung Sachsen-Anhalts als Wissenschaftsregion gestärkt.

Finanziert wird das Programm aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt.

Wer wird gefördert?

  • Hochschulen in Sachsen-Anhalt
  • Universitätskliniken in Sachsen-Anhalt

Was wird gefördert?

  • Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, einschließlich der dazu notwendigen Grunderwerbe und Ausstattungen
  • förderfähig sind nur Baumaßnahmen zur Verbesserung der Forschungsinfrastruktur mit  überwiegend anwendungsorientiertem Forschungsbezug

Wie wird gefördert?

  • Projektförderung, Förderhöchstgrenze 100 % der förderfähigen Ausgaben

Was ist weiterhin zu beachten?

  • Anträge sind rechtzeitig vor Beginn des Vorhabens, bis spätestens zu den Stichtagen 31. März 2016 und 30. September 2016 bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Domplatz 12, 39104 Magdeburg einzureichen
  • innerhalb eines Abstimmungsverfahrens zwischen dem Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt und der Investitionsbank Sachsen-Anhalt wird über die Förderung des Projektes entschieden

  • Vergabeprüfung: Öffentliche Auftraggeber sind bei der Vergabe von Bau-, Dienst- oder freiberuflichen Leistungen an das Vergaberecht gebunden (GWB, VgV, UVgO, VOB, LVG LSA). Durch die Gebote der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung und Transparenz soll es einen fairen Wettbewerb zwischen den bietenden Unternehmen sicherstellen. Als bewilligende Stelle muss die Investitionsbank die Einhaltung des Vergaberechts bei der Verwendung von Fördermitteln prüfen. > mehr Informationen zur Vergabeprüfung ...

Ansprechpartnerinnen

Christina Roos
E-Mail: christina.roos@ib-lsa.de

Gabriele Trumpf
E-Mail: gabriele.trumpf@ib-lsa.de

Telefon: 0391 589 1932