Bürgschaften Agrar

Kreditsicherheit für landwirtschaftliche Betriebe

Investitionen im Agrarbereich unterstützen, für Landwirte Finanzierungen ermöglichen – das IB-Bürgschaftsprogramm für landwirtschaftliche Betriebe kann anteilig modifizierte Ausfallbürgschaften für Kapitaldarlehen über-
nehmen. Diese müssen einer investiven Förderung und der Sicherstellung der Gesamtfinanzierung dienen.

Wer wird gefördert?

  • landwirtschaftliche Betriebe

Was wird gefördert?

  • Voraussetzung: Erteilung eines Zuwendungsbescheides im Rahmen des Agrarinvestitionsförderungsprogramms durch das zuständige Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) für Investitionen und Modernisierungen

Wie wird gefördert?

  • Bürgschaft bis zu 70 % der Kreditsumme
  • Laufzeit: max. 20 Jahre

Was ist weiterhin zu beachten?

  • eine verbindliche Kreditzusage darf nicht vorliegen
  • eine Darlehenszusage unter dem Vorbehalt der Bürgschaftsgewährung ist unschädlich
  • Antragstellung über das zuständige Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) 

Ansprechpartner

Hergen Tantzen
Telefon: 0391 589 1985
E-Mail: hergen.tantzen@ib-lsa.de