Sachsen-Anhalt ERLEBEN

Förderung von Projekten zur Modernisierung und zur Ausweitung der touristischen Angebotsvielfalt

Sachsen-Anhalt ERLEBEN fördert Maßnahmen der Tourismusverbände zur qualitativen Verbesserung und Modernisierung des touristischen Angebots an Produkten und Leistungen in KMU, sofern diese geeignet sind, die Wettbewerbsfähigkeit der KMU in der Tourismuswirtschaft zu erhöhen und neue Impulse für das Wachstum der Tourismuswirtschaft in den Reiseregionen und für die Anpassung der Unternehmen an veränderte Rahmenbedingungen zu geben.

Wer wird gefördert?

  • ausschließlich touristische Regional- und Fachverbände und die Stadtmarketinggesellschaften mit Sitz oder Niederlassung in Sachsen-Anhalt

Was wird gefördert?

Gefördert werden projektbezogene Personalausgaben, Sachausgaben für Kommunikation und Dienstleistungen Dritter für:

  • Analysen, Studien und Befragungen
  • Onlinekampagnen und Internetwerbung
  • Expertenhonorare zum Beispiel für Übersetzer
  • Aufwendungen zur Beteiligung am länderübergreifenden Verbundmarketing
  • Aufwendungen zur Durchführung und Beteiligung an regionalen touristischen Aktionen
  • Aufwendungen zur Durchführung von Workshops und Informationsveranstaltungen
  • Aufwendungen für Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufwendungen für Image- und Angebotsbroschüren
  • Aufwendungen für Messebeteiligungen (Standmiete und –betrieb, messebezogenen Übernachtungskosten)

Zu den förderfähigen Maßnahmen gehören:

  • Maßnahmen zur Verknüpfung unterschiedlicher Dienstleistungen im Tourismus (Angebotskooperationen)
  • Maßnahmen zur Schaffung neuer und kreativer Angebotsbausteine oder Pauschalen
  • Maßnahmen zur Verbesserung der internationalen Vermarktbarkeit und Buchbarkeit des Angebotes (Marktsondierung, Übersetzungen, Berücksichtigung kultureller Aspekte, Vermittlung an KMU)
  • Maßnahmen zur Herstellung barrierefreier Angebote und Angebotsbausteine
  • Maßnahmen zur Erschließung neuer Zielgruppen und zur Steigerung der überregionalen und internationalen Gästezahlen
  • Maßnahmen zur Dokumentation und zur Kommunikation der Ergebnisse (Druckwerke, Werbematerial, Onlineauftritt und Onlinekampagnen, Messebesuche …)

Wie wird gefördert?

  • Bezuschussung zuwendungsfähiger Sach-und Personalkosten in Höhe von bis zu 75 %.
    Der Betrag der förderfähigen Ausgaben soll 20 000 Euro nicht unterschreiten, die Zuwendung ist auf 100 000 Euro pro Projekt begrenzt. Ausnahmen gelten für Kooperationsanträge mehrerer Verbände oder Gesellschaften, bei länderübergreifenden Projekten oder bei Projekten, deren Laufzeit mindestens 18 Monate beträgt.

Was ist weiterhin zu beachten?

  • Vergabeprüfung: Öffentliche Auftraggeber sind bei der Vergabe von Bau-, Dienst- oder freiberuflichen Leistungen an das Vergaberecht gebunden (GWB, VgV, UVgO, VOB, LVG LSA). Durch die Gebote der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung und Transparenz soll es einen fairen Wettbewerb zwischen den bietenden Unternehmen sicherstellen. Als bewilligende Stelle muss die Investitionsbank die Einhaltung des Vergaberechts bei der Verwendung von Fördermitteln prüfen. > mehr Informationen zur Vergabeprüfung ...

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Unsere Experten beraten Sie unter der kostenfreien Hotline 0800 56 007 57.