Sachsen-Anhalt FORSCHUNG AUSSTATTEN

Zuschüsse für Investitionen zur Schaffung und Erweiterung von wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterhalten oft keine eigenen FuE-Kapazitäten und sind daher bei der Bewältigung von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben auf die Verfügbarkeit und die Leistungsfähigkeit von Forschungseinrichtungen angewiesen. Mit dem Programm Sachsen-Anhalt FORSCHUNG AUSSTATTEN werden Investitionen zur Schaffung und zur Erweiterung von Kapazitäten in wirtschaftsnahen Einrichtungen des Forschungsmittelstandes gefördert, um dadurch nachhaltig die für KMU relevanten Innovationspotenziale zu stärken, die Effizienz der angewandten Forschung zu erhöhen und zusätzliche Kooperationsmöglichkeiten zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den KMU der gewerblichen Wirtschaft zu schaffen.

Wer wird gefördert?

  • rechtlich selbständige, privatwirtschaftliche, wirtschaftsnahe, anwendungsorientierte, außeruniversitäre, gemeinnützige Forschungsunternehmen, die nicht einer Wissensgemeinschaft mit einer entsprechenden institutionellen Förderung angehören
  • Antragsberechtigte müssen grundsätzlich die Kriterien für ein KMU erfüllen

Was wird gefördert?

  • Errichtung von selbst genutzten Forschungsinfrastrukturen oder Netzwerken der Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Anschaffung von Geräten, Instrumenten, Apparaten, Ausrüstungen und Anlagen für Forschungszwecke und technische Laborausstattungen
  • Bauliche Maßnahmen, die für deren Betrieb oder Nutzung erforderlich sind
  • Immaterielle Vermögenswerte wie z. B. Software für Forschungs- und Entwicklungszwecke, Lizenzen oder Aufbau wissenschaftlicher Datenbanken und Dokumentationen

Wie wird gefördert?

  • Forschungsinfrastruktur für nicht wirtschaftliche Tätigkeiten: Zuschuss in Höhe von bis zu 90 % der zuwendungsfähigen Ausgaben (max. 3 Mio. Euro)
  • Forschungsinfrastruktur für wirtschaftliche Tätigkeiten: Zuschuss in Höhe von bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben (max. 3 Mio. Euro)

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Unsere Experten beraten Sie unter der kostenfreien Hotline 0800 56 007 57.