Messebeteiligungen

Teilnahme an Messen und Ausstellungen

Produkte und Leistungen des Unternehmens präsentieren, Absatzchancen erhöhen, Umsatz ankurbeln. Messen und Ausstellungen sind für Firmen unverzichtbare Marktplätze und Branchentreffs – diese Förderung ermöglicht es auch kleinen und mittleren Unternehmen.

Wer wird gefördert?

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des produzierenden Gewerbes, des Handwerks oder Unternehmen die überwiegend produktive Dienstleistungen erbringen.

Was wird gefördert?

  • Teilnahme an Messen (z. B.: Standmiete, Standbau, Katalogeintrag, Transport von Exponaten, Dolmetscherkosten)

Wie wird gefördert?

  • Zuschuss bis zu 75 % der förderfähigen Ausgaben
  • Inlandsmessen: max. 8.000 Euro (Existenzgründer max. 12.000 Euro)
  • Auslandsmessen: max. 16.000 Euro (Existenzgründer max. 24.000 Euro)
  • max. 3 Messen pro Jahr und Unternehmen

Was ist weiterhin zu beachten? 

  • Die Förderanträge müssen spätestens 8 Wochen vor Messebeginn in der IB vorliegen.
  • Soweit andere Fördermöglichkeiten wie z. B. durch den Bund bestehen, ist eine Förderung nach diesem Programm ausgeschlossen.
  • Teilnahme in der Regel nur an Messen lt. Handbüchern des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA).
  • Reisekosten gehören nicht zu den förderfähigen Ausgaben.

Teilnahme an Messe-Gemeinschaftsständen des Landes Sachsen-Anhalt

Eine Übersicht der möglichen Messen finden Sie hier im Messeplan 2016.   
Ihr Unternehmen erfüllt die Kriterien eines kleinen oder mittleren Unternehmens und Sie beabsichtigen am Gemeinschaftsstand einer der Messen des Messeplanes 2016 teilzunehmen? Kontaktieren Sie bitte frühzeitig Herrn Nagel von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH unter 0391/568 99 93 zur Erörterung der Teilnahmevoraussetzungen.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Unsere Experten beraten Sie unter der kostenfreien
Hotline 0800 56 007 57.